SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

06-10

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 27.10.2018,
13:30
Uhr
Herren: TSV Emmelshausen II - SSV Boppard
Samstag, 27.10.2018,
17:00
Uhr
Herren II: SG Hunsrückhöhe - SSV Boppard II
Sonntag, 04.11.2018,
12:30
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SV Oberwesel II
Sonntag, 04.11.2018,
14:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - SG Bremm
Sonntag, 11.11.2018,
12:30
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SG Liebshausen II

Sponsoren

Hotel Bellevue Boppard
Intersport Krumholz
Max Strickwaren
sebamed
Otto
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Baustoffe Kochhahn
Garda Schuhe
Sportsbar Winzerkeller
Schaab Sanitär
waldreis
Fahrschule Thiemann und Esser
ivy24 - der schnelle Computerservice
Rewe-Markt Otto May
KSK Rhein-Hunsrück
_blank
Die Falle
image001
KTO
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Alte Apotheke
Hotel Ebertor
Fahrschule Schneider

 

Besucherzähler


00263438

Heute:21
Diese Woche:123
Dieser Monat:1.806

Mini WM 2018


21.03.2018 – Damen im winterlichen Tiefschlaf auf dem Oberwerth

Nach einer katastrophalen Winterpause, durch wochenlanges witterungsbedingtes Sperren des Platzes, ausfallenden Trainingseinheiten, Grippewellen und personellen Engpässen stand unser erstes Rückrundenspiel auf dem Plan. Bei winterlichen Temperaturen musste man zu den körperlich starken und hochmotivierten Mädels von Rot-Weiß Koblenz an den Start gehen. Die Testspiele zuvor waren ein Schlag ins Gesicht, zwar spielte man gegen Rheinlandligisten und Bezirksligisten aber geriet zweifach mit 10:0 unter die Räder, einziger Lichtblick waren zwei neue Probe-Spielerinnen.
Am letzten Sonntag konnte man dann ein 2:2 trotz personeller Unterzahl bei den Frauen aus Rüber holen, hier stimmte jedenfalls die Moral! Das Spiel begann mit vielen Zweikämpfen und Mittelfeldgeplänkel, wenig Spielkultur zeichnete sich hier aus. Auf beiden Seiten viele Fehlpässe. Einer dieser lud die Gastgeberinnen fast zum 1:0 ein, doch Marina Schlabbach konnte Ihren Bock ausbessern. Danach scheiterte Lena Kron knapp nach einer Ecke, Sarah Heß und Kim Tillmanns verpassten ebenfalls knapp den Kasten der Rot-Weißen, jedoch waren die Chancen oft nur Zufallsprodukte, so ging es schiedlich friedlich 0:0 in die Pause.
In Hälfte Zwei zeigten wir dann ein besseres Gesicht, endlich mehr Kampf und Leidenschaft, jedoch hielten die Gastgeberinnen mindestens genauso gut dagegen. Nach einem Fehlpass der gegnerischen Torfrau hatte Angelina Blum die größte Möglichkeit des Spiels, aber vertendelte vor dem leeren Tor. Wir mit mehr Ballbesitz, aber Körperlich klar unterlegen, fiel uns viel zu wenig ein und durch die mangelnde Konzentration schlichen sich unzählige Fehlpässe und technische Mängel ein. Das Fehlen der beiden Offensivkräfte Sehada Salic und Valerie Reppert machte sich gerade in Sachen Tempo und Kreativität in der Offensive aus.
Am Ende blieb auch die zweite Halbzeit Chancenarm auf beiden Seiten und somit ging das sehr umkämpfte Spiel torlos aus, welches auch keinen Sieger verdient hatte.
Coach Nico Koch sichtlich enttäuscht: "Wir sind in einer schwierigen Phase, nach der katastrophalen Vorbereitung und personellen Problemen müssen wir mit dem Punkt dann wohl zufrieden sein. Uns fiel heute leider nichts ein und Körperlich gehen wir zu früh auf den Zahnfleisch. Kompliment an die kämpferische Leistung in Halbzeit Zwei."

TuS Rot-Weiß Koblenz – SSV Boppard 0:0 (0:0)

Es spielten:
Marina Schlabbach – Lena Kron – Melanie Müller – Hanna Hüttepohl – Anna Schuth – Nele Hellwig – Linda Klenner – Kim Tillmanns – Angelina Blum – Sarah Heß – Hanna Hubele
eingewechselt: Jenny Höhler (40.), Eva Müntnich (60.)

Frauen 2018 03 18 1

Frauen 2018 03 18 2

Frauen 2018 03 18 3

Frauen 2018 03 18 4

Frauen 2018 03 18 5