SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

06-10

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 27.10.2018,
13:30
Uhr
Herren: TSV Emmelshausen II - SSV Boppard
Samstag, 27.10.2018,
17:00
Uhr
Herren II: SG Hunsrückhöhe - SSV Boppard II
Sonntag, 04.11.2018,
12:30
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SV Oberwesel II
Sonntag, 04.11.2018,
14:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - SG Bremm
Sonntag, 11.11.2018,
12:30
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SG Liebshausen II

Sponsoren

Hotel Bellevue Boppard
Intersport Krumholz
Max Strickwaren
sebamed
Otto
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Baustoffe Kochhahn
Garda Schuhe
Sportsbar Winzerkeller
Schaab Sanitär
waldreis
Fahrschule Thiemann und Esser
ivy24 - der schnelle Computerservice
Rewe-Markt Otto May
KSK Rhein-Hunsrück
_blank
Die Falle
image001
KTO
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Alte Apotheke
Hotel Ebertor
Fahrschule Schneider

 

Besucherzähler


00263437

Heute:20
Diese Woche:122
Dieser Monat:1.805

Mini WM 2018


18.04.2018 – SSV Damen ballern sich achtfach zum ersten Auswärtssieg des Jahres

Bei bestem Fußballwetter konnten unsere Damen bei der Zweitvertretung der FSG „Eifelhöhe" Büchel klar mit 1:8 gewinnen. Nachdem das Derby gegen Buchholz durch das Zurückziehen der Mannschaft ins Wasser fiel, wir ein Wochenende spielfrei hatten, waren wir vollkommen aus dem Rhythmus. Die wenigen aktuell trainierenden Mädels absolvierten in den letzten zwei Wochen intensive und sehr gute Einheiten laut Trainer Nico Koch.
Diese spiegelte sich heute teilweise gut wieder, der Matchplan war klar, so wollten wir durch absolutes Angriffspressing die Bälle in der gegnerischen Gefahrenzone erobern und durch aggressives Anlaufen unsere Gegnerinnen zu Fehlern zwingen. Natürlich schielen wir weiterhin auf Platz Zwei und wollen weiterhin unseren Platz Drei halten und uns etwas absetzen.
Von Anfang an hatten wir mehr Ballbesitz und waren klar spielbestimmend, Valerie Reppert konnte so nach 10 Minuten die Weichen auf Sieg stellen mit dem 1:0.
Danach gab es Chancen im Minutentakt, Angelina Blum konnte somit zweifach hintereinander treffen, es sollten nicht ihre letzten Treffer sein am heutigen Tag, welche wirklich sehenswert waren.
Leider gingen wir in dieser Phase viel zu leichtfertig mit unseren Chancen um, Melanie Müller scheiterte zweifach frei vor dem Tor und Valerie Reppert ließ zwei weitere „Riesen" freistehend vor der Torfrau kläglich liegen. Wiederrum war es dann Angelina Blum mit einem „Hammer" aus der Distanz.
Melanie Müller und Linda Klenner bewiesen tolle Spielübersicht und setzten immer wieder mit ihren Schnittstellenbällen Sehada Salic und Valerie Reppert in Szene.
Durchgang Zwei begann etwas schläfrig, die Gäste bislang ohne nennenswerte Torchance, warfen sich in jeden Zweikampf und zeigten Moral, somit konnten sich nach einer Ecke verdient auf 1:4 mit einem unhaltbaren Distanzschuss verkürzen, einmal Tiefschlaf bitte. Danach ging wieder ein Ruck durch unser Team, immer wieder rollten Angriffe über die spielstarke Melanie Müller, doch wiederrum scheiterte Valerie Reppert am Pfosten, kurze Zeit später machte sie es besser und konnte die endgültige Entscheidung hervorbringen zum 1:5.
Kurze Zeit später gelang Hanna Hubele nach toller Vorarbeit von Angelina Blum das 1:6 und markierte ihren ersten Treffer für uns, das hat sich unser „Küken" redlich verdient!
Nun schlug wieder die Stunde von Angelina Blum, mit einem sehenswerten Freistoß gelang das 1:7, kurz vor dem Ende auch noch das 1:8 wiederum durch unsere Angi per satten Schuss aus zweiter Reihe.
Die eine oder andere Möglichkeit ließen wir dann noch liegen, aber alles andere wäre dann wohl zu viel des Guten gewesen.
Am Ende steht ein nie gefährdeter Auswärtssieg der gut und gerne noch 2/3 Tore hätte höher ausfallen müssen, aber da meckern wir auf hohem Niveau.
Trainer Nico Koch: "Das war phasenweise wirklich ordentlich, aber auch heute hat man wieder körperliche Defizite gemerkt, es ist schade, dass viele nicht regelmäßig trainieren können und wir mittlerweile einen viel zu kleinen Kader haben. Wir schlagen uns aber anständig durch, der Sieg heute war wichtig für die Motivation! Wir hoffen in den nächsten Wochen positive personelle Neuerungen verkünden zu können, damit es hier auch in der nächsten Saison Frauenfußball geben wird."
Es spielten: Marina Schlabbach – Anna Schuth – Lena Kron – Hanna Hüttepohl – Eva Müntnich – Linda Klenner – Melanie Müller – Sehada Salic – Nele Hellwig – Angelina Blum – Valerie Reppert
eingewechselt: Hanna Hubele (45.)
FSG Eifelhöhe Büchel II – SSV Boppard (0:4) 1:8
Angelina Blum 5x
Valerie Reppert 2x
Hanna Hubele 1x

Hannah