SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

08-06

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

Sponsoren

ivy24 - der schnelle Computerservice
Sportsbar Winzerkeller
Garda Schuhe
Intersport Krumholz
sebamed
KSK Rhein-Hunsrück
Hotel Ebertor
Fahrschule Schneider
KTO
waldreis
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Die Falle
Fahrschule Thiemann und Esser
Baustoffe Kochhahn
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Otto
Schaab Sanitär
Max Strickwaren
Hotel Bellevue Boppard
Alte Apotheke
Rewe-Markt Otto May

 

Besucherzähler


00255771

Heute:5
Diese Woche:5
Dieser Monat:878

29.04.2018 – SSV Boppard erlebt deja vu in Urbar

Am 24. Spieltag reiste der SSV Boppard nach Urbar, um dort sein vorletztes Auswärtsspiel der Saison zu bestreiten. Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut. Höchst konzentriert und drückend überlegen, gingen die Männer von Alexander Borchert und Rafael de Sousa verdient durch Nikolas Block in der 14. Minute in Führung.
Danach ging es weiter Richtung Urbarer Tor. Wie so oft in dieser Saison wurden beste Möglichkeiten nicht genutzt. Von Urbar kam im ersten Durchgang reichlich wenig. In der 36. Minute brachte Spielertrainer Alexander Borchert seine Mannschaft durch einen Distanzschuss mit 2:0 in Führung.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Borchert nach einem Eckball sogar noch auf 3:0 aus Bopparder Sicht. Das war auch in dieser Höhe verdient.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit drehte sich die Partie um 180 Grad. Auf Bopparder Seite waren sich einige Spieler, mit der hohen Führung im Rücken, wohl zu sicher. Urbar fand besser ins Spiel und drückte den SSV in die eigene Hälfte. Nach dem Anschlusstreffer in der 56. Minute kippte die Partie völlig. Es gelang wenig bis gar nichts mehr auf Bopparder Seite. Vor allem das Zweikampfverhalten ließ sehr zu wünschen übrig. Mit den Gegentreffern in der 68. und 78. Minute war dann die böse Überraschung komplett.
Kurz vor Ende kam der SSV noch zu zwei guten Möglichkeiten durch Jan Bührmann und Alexander Borchert. Diese wurden vom starken Urbarer Keeper vereitelt.
Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten bescheren einen Punkt mehr auf dem Konto. Wer aber 3:0 zur Halbzeit führt und diesen Vorsprung noch verspielt, fühlt sich dennoch als Verlierer. Und das zu Recht!! Zum wiederholten Mal in dieser Saison schafft es die Mannschaft nicht, eine hohe Führung ins Ziel zu bringen.
Für den SSV spielten: Breitbach-Ricardo de Sousa-Bührmann-Borchert-Flettner-Musa-Simon-Block-Schröder-Link-Neuser-Hirstius-Thiel-Emmes

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.