SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 15.12.2018,
13:30
Uhr
Winterwanderung
Samstag, 22.12.2018,
00:00
Uhr
Bad Boys Cup
Samstag, 12.01.2019,
19:00
Uhr
JAHRESFEIER des SSV Boppard

Sponsoren

Fahrschule Thiemann und Esser
Sportsbar Winzerkeller
Hotel Ebertor
Baustoffe Kochhahn
_blank
waldreis
sebamed
ivy24 - der schnelle Computerservice
Garda Schuhe
Hotel Bellevue Boppard
Max Strickwaren
Alte Apotheke
Schaab Sanitär
Intersport Krumholz
Fahrschule Schneider
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Rewe-Markt Otto May
KSK Rhein-Hunsrück
Die Falle
KTO
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Otto
image001

 

Besucherzähler


00266493

Heute:23
Diese Woche:176
Dieser Monat:757

Mini WM 2018


05.12.2018 – SSV Boppard gewinnt Derby gegen Niederburg

Am letzten Spieltag des Kalenderjahres 2018 gastierte der Aufstiegskandidat aus Niederburg in Boppard. Nach der derben Klatsche vom Hinspiel waren alle Spieler des SSV auf Wiedergutmachung aus.
Der Start in die Begegnung ging kräftig in die Hose. Nach einem Handspiel von Jan Bührmann erzielte Niederburg per Elfmeter in der 8. Minute die Führung.
Danach nahm das Spiel richtig Fahrt auf und wurde zu einer packenden A-Klasse Partie. In der 22. Minute glich Alexander Borchert per Kopf aus.
Weiterhin spielten beide Teams ansehnlichen Fußball. Auch in den Zweikämpfen ging es nun immer mehr zur Sache, ohne das es unfair wurde. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Nikolas Block nach feiner Vorarbeit von Jan Bührmann auf 2:1.
Mit diesem Ergebnis schickte Schiedsrichter Philipp Hower beide Mannschaften in die Kabinen.
In Durchgang zwei knüpften beide Mannschaften an die Leistung der ersten Halbzeit an. Niederburg erwischte trotzdem den besseren Start und glich zunächst in der 55. Minute aus, ehe sie gar in Spielminute 59 in Führung gingen.
Die Bopparder bewiesen an diesem Abend aber Moral und ließen die Köpfe nicht hängen. Ganz im Gegenteil! In einer druckvollen Phase des SSV, glich Yannik Schröder für seine Truppe in der 67. Minute aus.
Jetzt wurde es ein Spiel zum Fingernägel kauen. Es gab gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Als Yannik Schröder nach Vorarbeit von Tim Hirstius in der 91. Minute den Ball, nachdem er fast die komplette Niederburger Hintermannschaft narrte, unter die Latte knallte gab es kein Halten mehr. Durch leidenschaftliches Verteidigen ließen die Bopparder nichts mehr anbrennen. Ein Wahnsinnsspiel gegen starke Gäste wurde mit viel Leidenschaft und dank eines vor allem gegen Ende überragenden Yannik Schröder gewonnen.
Für den SSV spielten: Kokich-Borchert-Bührmann-Rafael de Sousa-Simon-Schröder-Würfel-Block-Hirstius-Neuser-Musa-Reck-Flettner-Ricardo de Sousa
Die Truppe des SSV Boppard bedankt sich bei allen Fans, die uns bei Wind und Wetter unterstützen. Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!! Wir sehen uns auf dem Platz wieder...

Niederburg 2018 11 30