SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Montag, 18.06.2018,
12:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard
Mittwoch, 25.07.2018,
19:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - TuS Rheinböllen (Vorbereitung)

Sponsoren

Fahrschule Schneider
Sportsbar Winzerkeller
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Max Strickwaren
Hotel Bellevue Boppard
ivy24 - der schnelle Computerservice
Fahrschule Thiemann und Esser
sebamed
KTO
Hotel Ebertor
Die Falle
Baustoffe Kochhahn
KSK Rhein-Hunsrück
Schaab Sanitär
Intersport Krumholz
Rewe-Markt Otto May
Garda Schuhe
waldreis
Otto
Alte Apotheke

 

Besucherzähler


00254040

Heute:3
Diese Woche:3
Dieser Monat:1.648

31.05.2016 - U19 gewinnt 6:1 und beendet eine Ära

Mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen und einer dementsprechend breiten Brust empfing die Bopparder U19 am vergangenen Sonntag die JSG Rheinhöhen Vallendar, das Spiel war gleichzeitig auch das letzte auf dem legendären Buchenauer Kunstrasen. Gestärkt mit Spielern des 97er Jahrgangs, die die Saison bei der Ersten verbracht hatten, ging die Mannschaft von Trainer Michael Hild sehr selbstbewusst ins Spiel und begann unbeeindruckt von der offensiven Ausrichtung der Gäste sehr druckvoll. Das spiegelte sich auch schnell im Ergebnis wieder, nach einem schönen Heber von Julian Kremer in der 8. Spielminute, einem Treffer von Leon Strödicke in der 12. und einem weiteren Lupfer, wieder von Julian Kremer, stand es nach 16 Minuten bereits 3:0. Danach schaltete die komplette Mannschaft allerdings zwei Gänge zurück, wurde teilweise überheblich und fing sich folgerichtig, wenn auch nach einem nicht geahndeten Fouls des Schiedsrichters, den Anschlusstreffer zum 3:1. Doch die Bopparder zeigten Moral und stellten nur zwei Minuten später, in Person von Julian Kremer, die 3-Tore-Führung wieder her. Mit dem 4:1 endete die erste Halbzeit des Spiels. Nach dem Anpfiff zum zweiten Durchgang blieb die Bopparder U19 zwar dominant, agierte allerdings nicht mehr so zwingend wie in Halbzeit Eins. Vor allem aus dem Spiel heraus ging nur noch selten was, umso bezeichnender war es, dass Alexander Auer nach einem Freistoß per Kopf das 5:1 erzielte (67.). Der letzte Treffer des Spiels, gleichzeitig auch der letzte einer Bopparder Mannschaft auf dem alten Kunstrasen war dann Michael Sowka vorbehalten: Nach einer traumhaften Ecke von Alex Auer stand er in der 76. Minute am zweiten Pfosten goldrichtig und köpfte wuchtig zum 6:1-Endstand ein, für die Bopparder der fünfte Sieg aus den letzten sechs Spielen.

Super-Sport-Tage beim SSV Boppard


SaveTheDate2018