SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Sonntag, 27.05.2018,
17:15
Uhr
Frauen: SSV Boppard - TuS Rot-Weiß Koblenz
Sonntag, 10.06.2018,
00:00
Uhr
Mini WM der E-Jugenden des FVR
Freitag, 15.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard
Samstag, 16.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard
Sonntag, 17.06.2018,
00:00
Uhr
Super-Sport-Tage des SSV Boppard

Sponsoren

KTO
ivy24 - der schnelle Computerservice
Fahrschule Thiemann und Esser
waldreis
Rewe-Markt Otto May
Hotel Ebertor
Hotel Bellevue Boppard
Schaab Sanitär
KSK Rhein-Hunsrück
Baustoffe Kochhahn
Garda Schuhe
Sportsbar Winzerkeller
Die Falle
sebamed
Max Strickwaren
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Alte Apotheke
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Fahrschule Schneider
Intersport Krumholz
Otto

 

Besucherzähler


00252031

Heute:25
Diese Woche:483
Dieser Monat:2.486

22.05.2018 – U15 – Punktlos in Cochem

Zum letzten Spiel der C-Jugend-Leistungsklasse reiste die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler zur JSG Cochem. Das Hinspiel hatte man bereits mit 2:1 verloren und nach nicht einmal einer Minute war der Weg für die nächste Niederlage gegen die Moselstädter bereits geebnet - Ballverlust im Mittelfeld, Querpass, Spieler frei im Strafraum, 0:1 aus Sicht der U15. Nach diesem Schock mühte man sich zwar ins Spiel zu finden, war aber offensiv an Harmlosigkeit kaum zu unterbieten. Defensiv geriet man durch ein schnelles Angriffsspiel des Heimteams immer wieder unter Druck. Völlig überfordert zeigte sich die U15 dann als in den Spielminuten 23, 24 und 29, Treffer in Serie im Tor landeten - 4:0 für Cochem. Dieses Zwischenergebnis stellte auch den Halbzeitstand dar.
In der Pause an der Ehre gepackt und durch Änderung der Aufstellung, präsentierte sich die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler im zweiten Abschnitt wie ausgewechselt. Jetzt stand die U15 hinten zumeist sicher und in der Offensive gelangte man immer öfter gefährlich vor das Cochemer Tor. Stipe Boskovic erzielte in der 41. Minute den Anschlusstreffer und plötzlich war das Gefühl da, hier noch herankommen zu können.
Zwar verbuchte auch Cochem noch Chancen, aber die U15 war jetzt am Drücker. Es dauerte allerdings bis zehn Minuten vor Schluss, ehe wieder Stipe Boskovic auf 4:2 verkürzte.
Und auch weiterhin hatte die U15 ihre Tormöglichkeiten. Man kämpfte bis zum Schluss, blieb im Abschluss aber letztlich glücklos. Endstand somit: 4:2 für die JSG Cochem. Immerhin konnte man nun - trotz der immens schlecht gespielten ersten Halbzeit - den Platz erhobenen Hauptes verlassen.

In der Abschlusstabelle liegt die U15 in der Leistungsklasse damit auf dem fünften Rang mit 12 Punkten und 21:17 Toren. Es folgt für die U15 nun heute das Halbfinale des Kreispokals gegen die JSG Karbach.
Trainerfazit: Die erste Halbzeit fehlte es uns an allen Ecken. Da waren wir selbst mit vier Toren noch gut bedient. In Halbzeit zwei haben sich die Jungs dann selbst aus dem Sumpf gezogen - das war gut anzusehen. Mit der Hypothek eines 0:4 war es natürlich schwer hier noch Sensationelles hinzubekommen - immerhin waren wir auf dem Weg dahin.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Dominik Lenart, Luuk Kluge, Nils Goedert, Safak Barak, Christian Lewenz, Philipp Reisfelder, Peter Moog, Piet Kluge, John Müller, Stipe Boskovic, Jonas Huhn, Noël Löw, Nico Tomme
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17

09.05.2018 – U15: Zweimal null Punkte und Sieg außer Konkurrenz

Für die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler ging es im Auswärtsspiel gegen die JSG Mastershausen. Hatte man das Hinspiel noch komfortabel mit 3:0 gewonnen, gestaltete man nun nur die erste Viertelstunde überlegen. Danach beschäftigte man sich zunehmend mit der physisch intensiven Spielweise der Gastgeber und verlor damit vollkommen den Faden und letztlich auch das Spiel. Mastershausen erzielte in der 24. Minute das 1:0 und legte in der 55. Minute zum 2:0 nach. Von der U 15 kam an diesem Tag nichts mehr und so ging das Heimteam als verdienter Sieger eines Spieles mit vielen Nickligkeiten von Platz.
Trainerfazit: Das Spiel war voller Hektik und hat uns auf dem falschen Fuß erwischt. Nach manierlicher Anfangsphase kam leider so gut wie nichts mehr von uns, obwohl das Spiel ja lange offen war.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Dominik Lenart, Luuk Kluge, Nico Tomme, Nils Goedert, Philipp Reisfelder, Marlon Kohl, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Christian Lewenz, Noël Löw, Marcel Miller, Stipe Boskovic, ETW: Jonas Huhn
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

 

Im Mittwochsspiel empfing die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler die JSG Kappel. Das Hinspiel hatte die U15 verloren, im Pokal dagegen gewonnen. Es entwickelte sich nun auf dem Kunstrasen in Buchenau ein Match, in welchem es hin und her ging. Hierbei erspielte sich die bislang in der Leistungsklasse ungeschlagene JSG Kappel mehr Chancen, die U15 hatte dafür die klareren Möglichkeiten. Gemeinsam waren beiden Teams, das durch mangelhafte Verwertung kein Tor fiel - Halbzeitstand daher 0:0.
Im zweiten Spielabschnitt ging es genauso weiter, man begegnete sich auf Augenhöhe, Kappel kam öfter vor das U15-Tor, die U15 selbst hatte aber die Hochkaräter auf dem Fuß. Als sich die meisten schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, geschah in der Hintermannschaft der U15 eine Unachtsamkeit – folgenschwer, wie sich schnell herausstellte, denn ein Kappeler Spieler kam dadurch frei zum Schuss, welcher im Tor landete. Nun hieß es 1:0 für den Gast. Die U15 warf in der Nachspielzeit jetzt alles nach vorne, kam sogar noch zu zwei Torchancen, die wieder nicht verwertet werden konnten. Es blieb damit bei einer unglücklich knappen 1:0 Niederlage gegen einen guten Gegner.
Trainerfazit: Im Vergleich zum letzten Spiel haben wir einen ordentlichen Eindruck hinterlassen und mit einem Gegner von der Tabellenspitze mitgehalten. Durch unsere derzeitige Abschlussschwäche können wir uns aber leider für ein solches Spiel nicht belohnen. Dann schläfst du einmal in der Abwehr und der Gegner kommt zum Schluss noch zum Siegtreffer - schade, einen Punkt hätten wir uns auf jeden Fall verdient.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Jonas Huhn, Luuk Kluge, Nils Goedert, Philipp Reisfelder, Marlon Kohl, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Christian Lewenz, Stipe Boskovic, John Müller, Noël Löw, Safak Barak, ETW: Dominik Lenart
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

 

Im nächsten Heimspiel der U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler war die JSG Kirchberg der Gegner. Die drei Punkte waren dabei der U15 schon vorab gewiss, da Kirchberg aus Personalgründen inmitten der Saison auf eine Neuner-Mannschaft umstellen musste und seither außer Konkurrenz spielt. Personalgründe, Spielermangel - ein Trend, der sich leider übergreifender feststellen lässt.
Im Spiel 9 gegen 9 ging die U15 schon nach drei Minuten durch einen Treffer von Philipp Reißfelder in Führung und baute diesen durch ein Eigentor (8.) und zwei Tore von Piet Kluge (22., 35.) bis zur Halbzeit auf 4:0 aus. Dabei blieben noch einige hochkarätige Chancen ungenutzt.
In der zweiten Hälfte machte die U15, in der nun einige Positionswechsel vorgenommen wurden, nur noch das Nötigste und kam zu zwei weiteren Treffern durch ein Eigentor (55.) und Peter Moog (68.). Kirchberg traf auch zweimal (63., 69.). Damit war der 6:2 Endstand erreicht.
Trainerfazit: Die Jungs haben den Ball gut laufen lassen, wurden aber auch nicht zu 100% gefordert. Gestört hat nur die mangelnde Chancenverwertung und die Leichtfertigkeit, mit welcher wir die beiden Gegentreffer zugelassen haben. Ansonsten war das von außen gut anzuschauen.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Jonas Huhn, Dominik Lenart, Luuk Kluge, Nils Goedert, Philipp Reisfelder, Marlon Kohl, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Christian Lewenz, Stipe Boskovic, Noël Löw
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17

04.05.2018 – U15: Knappe Heimniederlage dafür Sieg im Pokal und Einzug ins Halbfinale

Im Heimspiel gegen die JSG Oberwesel musste die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler wieder einmal in enger Besetzung mit gerade 12 Spielern antreten. Ausgangsbedingung daher: ein Torwart im Feld, ein krankheitsgeschwächter Spieler auf Bank – aber immerhin mit einer echten Verstärkung aus der U13 ausgestattet.
Von Beginn an setzte sich das Team leidenschaftlich gegen die offensivstarken Oberweseler zur Wehr, stand aber unter dauerndem Druck, da man sich in der Offensive kaum behaupten konnte. Bis zur 29. Spielminute blieb die U15 standhaft, nach einem schnell ausgeführten Freistoß war man aber noch zu unsortiert und der Gast kam zum Führungstreffer. Doch keine drei Minuten später kam die U15 plötzlich zurück ins Spiel. Der kurz zuvor eingewechselte John Müller zog der Abwehr davon, umkurvte noch den Torwart und schoss zum 1:1 ein.
Das war auch der Halbzeitstand.
Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Oberwesel nochmals das Tempo und kam zu mehreren guten Chancen, die aber alle nicht den Weg ins Tor fanden. Die U15 hatte bei Kontern selbst auch ein paar kleinere ungenutzte Möglichkeiten. Als man auf Seiten der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler schon die Hoffnung auf ein glückliches Unentschieden haben konnte, passierte es doch noch: Aus einer eigentlich geklärten Situation wurde eine unglückliche und letztlich lagen der Ball und ein verletzter Torwart im Tor der U15. Keeper Dominik Lenart konnte das Spiel nicht mehr fortsetzen und in der Restzeit ergaben sich auch für das Heimteam, das nun alles nach vorne warf, keine zwingenden Möglichkeiten mehr. Oberwesel siegte mit 2:1.
Trainerfazit: Wir haben ein engagiertes Spiel gegen einen bekannt starken Gegner geliefert. Leider blieb die Belohnung hierfür - ein Punkt - aus. Der Treffer zum 2:1 war vom Zustandekommen natürlich sehr unglücklich. Der Sieg von Oberwesel ist selbstverständlich verdient, sie hatten ja eine Menge Chancen.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Dominik Lenart, Jonas Huhn, Luuk Kluge, Nico Tomme, Nils Goedert, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Philipp Reisfelder, Christian Lewenz, Noël Löw, John Müller
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

Im Viertelfinale des Kreispokals auf dem Rasenplatz in Weiler, traf die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler auf den Tabellenführer der Leistungsklasse, die JSG Kappel. Verstärkt durch zwei Spieler der U13 hatte man endlich mehr als nur einen Wechselspieler auf der Bank, was sich im Spielverlauf noch als nützlich erweisen sollte. In den ersten fünf Minuten war die U15 gut im Spiel, verlor dann jedoch den Faden und Kappel übernahm klar das Kommando. Die Gäste erspielten sich dabei gute Torchancen, konnten jedoch nur eine davon nutzen, um mit 1:0 in Führung zu gehen (27.). Auf Seiten des Heimteams bekam man zwar nun die Gästeangriffe besser in den Griff, kam aber nicht gefährlich vor das Kappeler Tor. In der letzten Minute vor der Halbzeit gab es dann noch einen Freistoß für die U15 aus etwa 30 Metern Torentfernung. Kapitän Nils Goedert zog den Ball hierbei einfach genau vor das Gästegehäuse – erfolgreich, denn das Runde landete im Eckigen und die U15 freute sich über das 1:1 zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte folgte zunächst ein Schockmoment, als Kappel kurz nach Wiederbeginn einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Dieser traf jedoch lediglich den Pfosten. Die Situation pushte nun die Jungs der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler und die Spielverhältnisse drehten sich immer mehr. Der eingewechselte Marcel Miller aus der U13 schoss nach starker Einzelaktion zum 2:1 ein (45.) und der ebenfalls ins Spiel gebrachte Stipe Boskovic lies in der 57. Minute das 3:1 folgen.
Man hatte die Oberhand und im Anschluss an einen Lattentreffer schob erneut Stipe Boskovic zum 4:1 für die U15 ein.
Damit war der Sieg endgültig eingetütet und das Halbfinale des Kreispokals erreicht.
Trainerfazit: Der verschossene Elfmeter des Gegners war der Weckruf für unser Team. Danach waren wir selbstsicher und gut. Erwähnenswert ist die tolle Leistung beider U13-Spieler - da merkte man nicht den geringsten Altersunterschied.
Für die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler spielten:
Jonas Huhn, Luuk Kluge, Nico Tomme, Nils Goedert, Philipp Reisfelder, Marlon Kohl, Peter Moog, Piet Kluge, Safak Barak, Christian Lewenz, John Müller, Noël Löw, Marcel Miller, Stipe Boskovic
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17

28.04.2018 – U15 der JSG Bopprad: Auswärtssieg und Heimniederlage

Im Auswärtsspiel bei der JSG Kirchberg legte die U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler gut los und erspielte sich schnell eine Feldüberlegenheit. Diese mündete im Führungstreffer durch Safak Barak in der 8. Spielminute. Damit stellte man aber auch plötzlich sein Spiel ein und versuchte irgendwie nur noch das Notwendigste. Der Gegner kam daraufhin etwas besser auf. Der U 15 boten sich jedoch noch drei Konterchancen, die jedoch alle vertan wurden.
In Hälfte zwei passierte dann das, was sich schon vor der Pause abzeichnete: Kirchberg kam zum Ausgleichstreffer (38.) – nach einem zu kurz geratenen Rückpass. Doch ebenso, wie man nach dem eigenen Führungstreffer zurückgeschaltet hatte, drehte die U15 nun nach dem gegnerischen Tor sofort wieder auf. Noch in der gleichen Spielminute kam man zum 2:1 durch John Müller. Jetzt verlagerte sich das Spielgeschehen in die Hälfte der Heimmannschaft. Folgerichtig legte die U15 das 3:1 durch Piet Kluge nach (44.), der anschließend noch mit einem Schuss an die Lattenunterkante knapp das nächste Tor verpasste.
Es blieb somit bis zum Schlusspfiff beim 3:1 für die JSG Boppard/Bad Salzig/Weiler.
Trainerfazit: Wir kamen früh gut ins Spiel und haben es uns nach eigener Führung dann selbst so schwer gemacht - da stimmte die Ordnung nicht mehr. In der zweiten Hälfte sah es zum Glück schon wieder besser aus, weil wir nach dem Ausgleich sofort zurückgeschlagen haben. Sonst wäre es eng geworden.
Für die JSG Boppard/Bad Salzig/Weiler spielten:
Jonas Huhn, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Nils Goedert, Safak Barak, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Philipp Reisfelder, Stipe Boskovic, Christian Lewenz, John Müller, Noël Löw
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

Im folgenden Heimspiel der U15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler traf man auf die JSG Cochem. Mal wieder personell so schwach besetzt, dass man mit Jonas Huhn einen der beiden Torhüter in die Startelf beorderte und nur noch einen D-Jugendlichen auf der Bank hatte, waren die Vorzeichen nicht gut. Als man dann schon in der vierten Minute einem Rückstand hinterher laufen musste, geriet das Heimteam komplett aus der Spur. Fehlpässe in Serie und unkontrollierbare hohe Anspiele ließen keinerlei Spielfluss bei der U 15 erkennen. So machte man es dem Gast leicht, mit einfachem Passspiel die Oberhand zu behalten. Zwar hatte die U 15 noch zwei gute Chancen zum Ausgleich, man hätte sich aber auch nicht beschweren können, wenn Cochem höher in Führung gegangen wäre. Es blieb zur Halbzeit beim 0:1.
In der Hoffnung im zweiten Spielabschnitt endlich Kontrolle über das Match zu erlangen und mit offensiven Umstellungen, ging es nach der Pause weiter. Einige Minuten übte man jetzt Druck aus und es sah so aus, als würde sich das Blatt wenden können. Doch zehn Minuten später und nach zwei vertanen Großchancen, fiel die U 15 wieder in ihr fehlerhaftes Spiel aus der ersten Hälfte zurück. Mit dem Cochemer 2:0 (58.) schien die Sache gelaufen. Ein kleines Aufflammen brachte nur noch den Anschlusstreffer zwei Minuten vor dem Spielende - Kapitän Nils Gordert verwandelte hier einen Foulelfmeter. Das war es aber auch und man ging mit einem 1:2 vom Platz.
Trainerfazit: Leider haben die drei Siege aus vier Spielen darüber hinweg getäuscht, dass wir personell auf der letzten Rille laufen. Beinahe jede Spielerabsage kann unser empfindliches Teamgebilde zum Wanken bringen. Und von diesen Absagen haben wir aktuell zu viele. Heute kam hinzu, dass gerade die erfahrenen Spieler mehr mit ihrer eigenen Leistung zu kämpfen hatten, als das sich die jüngeren an ihnen hätten aufrichten können. Dann kommt eben so ein Spiel dabei heraus, indem du irgendwann selbst einfachste Pässe nicht mehr an den Mann bekommst und der Glaube an eigene Stärken mehr und mehr abhandenkommt.
Für die JSG Boppard/Bad Salzig/Weiler spielten:
Dominik Lenart, Jonas Huhn, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Nils Goedert, Safak Barak, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Philipp Reisfelder, Christian Lewenz, Mert Hennebeul
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

C-Jugend 2016 17

17.04.2018 – U15 im Heimspiel erfolgreich

Unmittelbar nach den spielfreien Osterferien stand die U 15 der JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler dem Team der JSG Mastershausen gegenüber. Auf der wunderschönen Anlage des SC Weiler und bei tollem Frühlingswetter stimmten auf jeden Fall schon einmal die Grundvoraussetzung für ein gutes Fußballspiel. Allerdings zeigten die beiden Mannschaften in der ersten Hälfte zunächst wenig Spielfreude und präsentierten ein äußerst zerfahrenes Match. Selten waren Spielzüge zu sehen, meist ging es hoch und weit hin und her. Die U15 bekam keine Ruhe in ihr Spiel, war aber immerhin effektiv, denn mit der ersten Torchance ging man in der 18. Spielminute in Führung, als Christian Lewenz einen Abpraller über den Torwart lupfte. Danach boten sich dem Gast noch Chancen, die aber ungenutzt blieben. Somit konnte die U 15 ihren Vorsprung etwas glücklich mit in die Pause nehmen.
Im zweiten Spielabschnitt und taktisch ein wenig verändert, war die JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler nun viel präsenter. Die Zweikämpfe wurden jetzt intensiver angenommen, der Gegner viel früher unter Druck gesetzt, die Abwehrreihe stand sicher und das Spiel nach vorne beschleunigte sich. Ergebnis dieses Aufwandes waren das 2:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Noël Löw (62.), sowie das 3:0 von John Müller (66.). Dies stellte auch das Endergebnis und damit den zweiten Sieg in der Leistungsklasse dar.
Trainerfazit: In der ersten Hälfte haben wir richtig schlecht gespielt, viel zu überhastet und harmlos. Da hatten wir Glück mit einer Führung in die Halbzeit gehen zu können. Im Anschluss haben die Jungs dann endlich Biss gezeigt und wir wurden auch in der Offensive gefährlich. Damit haben wir uns letztlich die drei Punkte auch verdient.
Für die JSG Boppard/Bad Salzig/Weiler spielten:
Jonas Huhn, Luuk Kluge, Marlon Kohl, Nils Goedert, Safak Barak, Peter Moog, Kamil Arda, Piet Kluge, Philipp Reisfelder, Stipe Boskovic, Christian Lewenz, John Müller, Noël Löw
Trainer: Markus Hubele und Heiko Breitbarth

U15 2017 18

Super-Sport-Tage beim SSV Boppard


SaveTheDate2018