SSV Boppard 1920 e.V.

JSG Boppard-Bad Salzig-Weiler

Find us on facebook!
SSV Boppard 1920 e.V.

facebook

 

Freiwilligendienste
im Sport

 

aktuelle Termine

Samstag, 23.11.2019,
17:30
Uhr
Herren: SSG Lutzerather Höhe - SSV Boppard
Sonntag, 24.11.2019,
13:00
Uhr
Herren II: SV Oberwesel II - SSV Boppard II
Freitag, 29.11.2019,
19:30
Uhr
Herren: SSV Boppard - TSV Emmelshausen II
Samstag, 30.11.2019,
17:00
Uhr
Herren II: SSV Boppard II - SG Laudert
Sonntag, 08.12.2019,
12:30
Uhr
Herren II: SG Unzenberg II - SSV Boppard II

Sponsoren

Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück
Schaab Sanitär
Rewe-Markt Otto May
image001
Sportsbar Winzerkeller
Rhein-Hunsrück-Anzeiger
Otto
_blank
Baustoffe Kochhahn
KSK Rhein-Hunsrück
Alte Apotheke
KTO
ivy24 - der schnelle Computerservice
waldreis
Fahrschule Schneider
Die Falle
Hotel Ebertor
Hotel Bellevue Boppard
Garda Schuhe
Intersport Krumholz
Max Strickwaren
Fahrschule Thiemann und Esser
sebamed

 

Besucherzähler


00284785

Heute:28
Diese Woche:83
Dieser Monat:971

24.10.2017 – Bopparder Zweite gibt sich keine Blöße und bleibt zuhause ungeschlagen

Bisher galt die zweite Mannschaft des SSV Boppard immer als Garant für Punkte in ihren Spielen an Heimspielsonntagen im BOMAG-Stadion, auch im sechsten Heimspiel am vergangenen Sonntag sollte sich an dieser Tatsache im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Dichtelbach nichts ändern.
Dass ein solches Spiel jedoch nie als Selbstläufer gesehen werden darf, zeigte die erste Halbzeit, in der sich die Heimmannschaft gegen passive Gäste sehr schwer tat. Es war eine Mischung aus Unkonzentriertheit, fehlender Cleverness und zu vielen falschen Entscheidungen, die schließlich dazu führte, dass man trotz einiger Chancen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging.
Diese nutze das Trainergespann, um an einigen Stellschrauben zu drehen – vor allem versprach man sich von den Umstellungen offensiv mehr Durchschlagskraft. Diese konnte nun jeder Zuschauer bestaunen, sie spiegelte sich in Form von guten Angriffen wieder, an deren Ende auch einige Male ein Torerfolg stand: zunächst sorgten Hashmat Amani (49.) und Lorenz Schneider mit einem Doppelpack (55., 67.) für eine komfortable 3:0-Führung, ehe Waranju Pesch (81.) und Dennis Kokoscha (90.) mit ihren Treffern den 5:0-Heimsieg perfekt machten.
In der Heimtabelle steht man nach diesem Erfolg mit einer eindrucksvollen Bilanz von fünf Siegen bei einem Unentschieden und 24:5 Toren wieder ganz oben, um den Anschluss an die Spitzenteams jedoch nicht zu verlieren, soll es im nächsten Spiel in Karbach (Sonntag, 14:30 Uhr) auswärts auch für etwas Zählbares reichen.

Weitere tolle Fotos findet ihr hier.

DSC03292

DSC03264

DSC03297

DSC03325

DSC03353

DSC03382

DSC03398